Probleme beim Update auf OSX 10.10 Yosemity

Falls Ihr ein Update auf OSX 10.10 Yosemity vorgenommen habt, könntet Ihr über ein paar Probleme gestolpert sein, die bei einer Neuinstallation auf einer sauberen Platte nicht vorkommen.

Latex und Homebrew

Vor dem Update sollte man selbst installierte Programme aus /usr/local/ verschieben, da sonst das Update mehrere Stunden dauern kann.

Dazu das Terminal-Programm starten und z.B. die LaTex-Installation ins Nutzerverzeichnis umziehen:
sudo mv /usr/local/texlive ~
Hier muss noch das Admin-Passwort eingegeben werden.
Nun kann das Update auf OSX 10.10 erfolgen.
Danach muss das Ganze wieder zurück, dazu folgendes eingeben:
sudo mv ~/texlive /usr/local

Dies gilt ebenso für Homebrew oder andere Programme, die unter /usr/local/ Dateien ablegen.
Nicht mehr benötigte, alte LaTex-Installationen sollte man vorher finden und löschen über:
ls -l /usr/local/texlive/
sudo rm -r /usr/local/texlive/2012/ für LaTex 2012 z.B.

Reste vom alten Betriebssystem

Nach dem Update hatte ich noch Reste des Vorgänger-Betriebssystems gespeichert unter: /Previous System/. Beim Versuch, dieses Verzeichnis zu löschen bekam ich die Fehlermeldung, das der Zugriff verweigert werde. Das Problem ist anscheinend eine Datei mit Namen sleepimage, welche besondere Berechtigungen aufweist. Diese muss man der Datei erst entziehen, damit man den Ordner löschen kann.

Dazu gibt man folgendes im Terminal-Programm ein und gibt das Admin-Passwort ein:
sudo chflags noschg /Previous System/private/var/vm/sleepimage
Anschließend kann man die Datei löschen mit:
sudo rm /Previous System/private/var/vm/sleepimage
Nun kann man den Ordner /Previous System/ in den Papierkorb ziehen und diesen löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.